Read e-book online Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Umfassende Einführung PDF

By Jean-Paul Thommen, Ann-Kristin Achleitner, Dirk Ulrich Gilbert, Dirk Hachmeister, Gernot Kaiser

ISBN-10: 3658077670

ISBN-13: 9783658077679

ISBN-10: 3658077689

ISBN-13: 9783658077686

Dieses bewährte Lehrbuch gibt eine umfassende und sehr intestine verständliche Einführung in alle unternehmerischen Funktionen aus managementorientierter Sicht. Die klare Strukturierung des Inhalts, die vielen anschaulichen Grafiken sowie das umfangreiche Stichwortverzeichnis ermöglichen auch eine Nutzung des Lehrbuches als Nachschlagewerk.

Die "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre" richtet sich an Studierende der Betriebswirtschaftslehre an Universitäten und Fachhochschulen im Haupt- und Nebenfach (z.B. Juristen, Ingenieure, Psychologen), in Diplom-, Bachelor-, grasp und MBA-Studiengängen sowie an alle, die sich in Fragen der Betriebswirtschaftslehre weiterbilden möchten.

Neu in der eight. Auflage: Für die eight. Auflage wurde der Lehrbuch-Bestseller in einem erweiterten Autorenteam erneut überarbeitet und aktualisiert, dazu gehören insbesondere die Teile „Supply-Management“ sowie „Produktionsmanagement“, die komplett überarbeitet wurden. Viele Module sind inhaltlich aktualisiert und teilweise umstrukturiert. Um die Lesbarkeit zu verbessern, erscheint die Auflage in einem neuen, zweispaltigen und farblich differenziertem Layout.

Show description

Read or Download Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Umfassende Einführung aus managementorientierter Sicht PDF

Similar german_16 books

Einführung in die Soziologie der Behinderung - download pdf or read online

In diesem Lehrbuch wird erstmals konsequent vor einem körpersoziologischen Hintergrund eine Soziologie der Behinderung entwickelt. Dies geschieht im steten Rückgriff auf empirische Forschungsbefunde, historische und kulturanthropologische Beispiele. Es wird ein fundierter Überblick über soziologische Dimensionen körperlicher, kognitiver und psychischer Behinderungen vermittelt.

Read e-book online Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Umfassende Einführung PDF

Dieses bewährte Lehrbuch gibt eine umfassende und sehr intestine verständliche Einführung in alle unternehmerischen Funktionen aus managementorientierter Sicht. Die klare Strukturierung des Inhalts, die vielen anschaulichen Grafiken sowie das umfangreiche Stichwortverzeichnis ermöglichen auch eine Nutzung des Lehrbuches als Nachschlagewerk.

Elmar Wiesendahl's Parteien und soziale Ungleichheit PDF

Das Buch schließt an die soziale Entwurzelungsdebatte der Parteien an und verbindet Parteien mit der Krisendebatte repräsentativer Demokratie sowie der gesellschaftlichen Inklusions-/Exklusionsdebatte. Parteien gehen aus sozialen Ungleichheitsverhältnissen hervor, die sich in ihrem Sozialprofil widerspiegeln.

Get Leistungsorientierte Hochschulsteuerung in Europa: PDF

Claudia Floren bietet eine empirisch fundierte examine der Wirksamkeit leistungsorientierter Steuerungsansätze im europäischen Hochschulwesen. Sie untersucht, welche Hochschulsysteme im Ländervergleich über- bzw. unterdurchschnittliche Leistungen aufweisen, welche Leistungsschwerpunkte bestehen und welche Entwicklungsdynamik sich zeigt.

Extra resources for Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Umfassende Einführung aus managementorientierter Sicht

Sample text

Eine Klassifikation nach Unternehmensgrößen ist betriebswirtschaftlich von großer Bedeutung, unterscheiden sich doch Groß- und Kleinunternehmen in wesentlichen Merkmalen voneinander. Klein- und Mittelbetriebe zeichnen sich beispielsweise vielfach durch eine hohe Eigentümerdominanz aus. Unternehmen, die durch eine maßgebliche Kontrolle einer Person oder einer Familie gekennzeichnet sind, werden als Familienunternehmen bezeichnet. Art und Höhe der Einflussnahme können unterschiedliche Ausprägungen aufweisen.

Gleichzeitig muss aber nicht auf den Charakter einer Personengesellschaft – mit dem Vorteil einer größeren unternehmerischen Entscheidungsfreiheit – verzichtet werden.  KG ermöglicht die einfache Gründung einer Konzerngruppe. Dabei fungiert die Komplementär-GmbH als Holdinggesellschaft, während für jeden Geschäftsbereich eine eigene KG mit dieser Gesellschaft gegründet wird. Genossenschaften Die Genossenschaft ist eine Gesellschaft mit nicht geschlossener Mitgliederzahl (mindestens sieben), welche die Förderung des Erwerbs oder der Wirtschaft ihrer Mitglieder durch gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb bezweckt, ohne dass diese persönlich für die Verbindlichkeiten der Genossenschaft haften (§§ 1, 4 GenG).

9). Externe Anspruchsgruppen lassen sich wiederum in wirtschaftliche und gesellschaftliche Anspruchsgruppen unterteilen: 1. Unternehmensinterne Anspruchsgruppen wie Eigentümer, Arbeitnehmer, Management. 2. Wirtschaftliche Anspruchsgruppen wie Fremdkapitalgeber, Kunden, Lieferanten. 3. Gesellschaftliche Anspruchsgruppen wie Staat, Medien, Konsumentenschutzgruppen, Kirchen, Natur- und Umweltschutzgruppen. Die einzelnen Stakeholder pflegen nicht nur bilaterale Beziehungen, sondern sie sind auf vielfältige Weise interaktiv vernetzt.

Download PDF sample

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Umfassende Einführung aus managementorientierter Sicht by Jean-Paul Thommen, Ann-Kristin Achleitner, Dirk Ulrich Gilbert, Dirk Hachmeister, Gernot Kaiser


by Anthony
4.5

Rated 4.77 of 5 – based on 48 votes