Martin W. Schnell, Christian Schulz's Basiswissen Palliativmedizin PDF

By Martin W. Schnell, Christian Schulz

ISBN-10: 3642194117

ISBN-13: 9783642194115

Wenn die kurativen M?glichkeiten ausgesch?pft sind, bleiben dem Arzt nur noch palliative Ma?nahmen und die psychosoziale Begleitung seines Patienten. F?r viele ?rzte ist dies eine gro?e Herausforderung. Um schon im Studium auf die Begleitung und Versorgung Sterbender vorzubereiten, wurde die Palliativmedizin als neues Pflichtfach in die ?rztliche Approbationsordnung aufgenommen. Das Lehrbuch geht dabei sowohl auf medizinische als auch auf ethische, rechtliche und soziale Aspekte ein. Der Leser erh?lt Anleitung zur Kommunikation mit Patienten und Angeh?rigen, zur Teamarbeit mit Kollegen aus anderen Bereichen wie z. B. Pflege, Psycho- oder Musiktherapie ebenso wie zu speziellen Themen wie Kinder- und Jugendliche am Lebensende und integrativer Palliativversorgung. In allen Bereichen kommt der Interprofessionalit?t eine besondere Bedeutung zu. Die Autoren geben mit Fragenkatalogen, Ausschnitten aus Patienteninterviews und Leitf?den wertvolle Anregungen und  Hilfen.

Show description

Read or Download Basiswissen Palliativmedizin PDF

Similar german_2 books

Digitale Bildauflösung: Grundlagen, Auflösungsbestimmung, by Thomas Waldraff PDF

Die Arbeit mit digitalen Bilddaten, allen voran fotorealistische Darstellungen, erfordert ? berlegungen zu Qualit? t und Gr? ?e. Wer grafische Informationen dieser artwork vervielf? ltigen m? chte, hat daher immer eine Entscheidung ? ber die Aufl? sung zu treffen. used to be geh? rt dazu, und wie hoch mu? bzw. wie niedrig darf sie sein?

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, 2. Halbband by Hans-Jürgen Krumm, Christian Fandrych, Britta Hufeisen PDF

The guide Deutsch als Fremd- und Zweitsprache summarizes present wisdom on acquisition and instructing of the German language in numerous contexts in altogether 234 articles. it's not simply addressed to experts, yet fairly makes the topic quarter available for everybody, whose scholarly or sensible paintings has to do with the German language within the context of linguistic and cultural range.

Additional info for Basiswissen Palliativmedizin

Example text

In Deutschland erhält ein Palliativpatient durch- 44 Kapitel 5 · Grundlagen des Symptommanagements . Tab. 1 Inzidenz unerwünschter Arzneimittelwirkungen - Nomenklatur 5 Bezeichnung in der Fachinformation Anzahl betroffener Patienten Häufigkeit in % Sehr häufig >1 von 10 > 10 Häufig > 1 von100, < 1 von 10 >1–<10 Gelegentlich > 1 von 1000, < 1 von 100 >0,1–<1 Selten > 1 von 10000, < 1 von 1000 >0,01–<0,1 Sehr selten < 1 von 10000 <0,01 Nicht bekannt Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar schnittlich 5 verschiedene Arzneimittel.

B. Obstipation bei der Opioidtherapie. Zur Bewertung und Unterscheidung von Nebenwirkungen und (neu aufgetretenen) Symptomen sollten folgende Überlegungen angestellt werden: 4 zeitlicher Zusammenhang mit Therapiebeginn bzw. Dosissteigerung 4 adäquate Dosierung bei Organdysfunktion 4 Besserung durch Auslassversuch oder Dosisreduktion 4 Häufigkeit der Nebenwirkung . Tab. , 49 Jahre, malignes Melanom, ED wenige Monate zuvor, Metastasen in Knochen, Leber und ZNS, litt wiederholt unter Unruhezuständen, Tremor und Übelkeit.

Setzt Konfliktbereitschaft voraus. …fördert sämtliche kommunikativen Fähigkeiten. 6 18 2 Kapitel 2 · Interprofessionelle Teamarbeit als Ausgangspunkt für Palliativmedizin Stimmt der Leser diesen Sätzen in einem ersten Durchgang mehrheitlich zu, folgt die gemeinsame Überlegung, wie viel davon im eigenen palliativen Berufsalltag tatsächlich umgesetzt ist. [4] Literatur [1] Empfehlung 24 des Ministerkomitees an die Mitgliedstaaten zur Strukturierung der palliativmedizinischen und –pflegerischen Versorgung.

Download PDF sample

Basiswissen Palliativmedizin by Martin W. Schnell, Christian Schulz


by Jason
4.2

Rated 4.50 of 5 – based on 28 votes