Download PDF by Hildegard Brauns: Bildung in Frankreich: Eine Studie zum Wandel herkunfts- und

By Hildegard Brauns

ISBN-10: 3322922820

ISBN-13: 9783322922823

ISBN-10: 3810021652

ISBN-13: 9783810021656

Die vorliegende Arbeit wurde 1996 als Dissertation an der Universitat Mannheim angenommen. Sie entstand im Rahmen des Graduiertenkollegs fur Sozialwissenschaften (MAGKS). Der Deutschen Forschungsgemeinschaft sei fur das Promotionsstipendium gedankt und dem Mannheimer Zentrum fur Europaische Sozialforschung (MZES) fur die Bereitstellung seiner hervor ragenden Infrastruktur. In diesem Zusammenhang gilt mein Dank vor allem Marlene Alle und Dr. Christian Melbeck, deren Kompetenz und unermudliche Einsatzbereitschaft in EDV -technischen Dingen unersetzbar waren und sind. Mein Dank gilt ebenfalls EURO DA TA, insbesondere Franz Kraus, fur den Kauf des franzosischen Datensatzes und fur die - gewiss nicht selbstver standliche -Bereitwilligkeit zur Beschaffung samtlicher Materialien. Bessere Bedingungen waren fur eine advertising kaum vorstellbar gewesen. Entscheidend fur das Gelingen der Arbeit waren die Betreuer der Arbeit. Ich hatte das Gluck, an der Mannheimer Fakultat gleich zwei Spezialisten der empirischen Bildungs- und Ungleichheits forschung zu finden. Professor Dr. Walter Muller und Professor Dr. Johann Handl mochte ich an dieser Stelle herzlichen Dank fur ihre Betreuung und konstruktiven Anregungen aus sprechen. Ein wesentlicher Teil der Arbeit ist im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes am "Laboratoire d'analyse secondaire et de methodes appliquees a los angeles sociologie" (LASMAS-IDL), CNRS, entstanden. Dem CNRS, Programme Europe, danke ich fur das grosszugige Stipendium, das mir den Forschungsaufenthalt in Paris ermoglicht hat. Besonders dankbar aber bin ich den Forschern des LASMAS, Alain Degenne, der mich in "seinem" Laboratoire so herzlich und unkompliziert aufgenommen hat, sowie Annick Kieffer, Catherine Marry, Irene Fournier-Mearelli, Micheie Amiot, Marie Odile Lebeaux, Andre Grelon und Emmanuel Lazeg

Show description

Read Online or Download Bildung in Frankreich: Eine Studie zum Wandel herkunfts- und geschlechtsspezifischen Bildungsverhaltens PDF

Best german_10 books

Get Produktideen und „Ideenproduktion” PDF

Der immer intensiver werdende Produktwettbewerb hat es mit sich gebracht, daB die Bereitstellung neuer oder veriinderter Produkte schon seit geraumer Zeit Gegenstand wirtschaftswissenschaftlicher Untersuchungen wurde. Es sei hier nur auf das gesamte Schrifttum zu den Problemen der Forschung und Entwicklung verwiesen.

IFRS für Versicherer: Hintergründe und Auswirkungen - download pdf or read online

Ab dem Jahr 2005 gelten in Deutschland die neuen Regeln zur Rechnungslegung nach den foreign monetary Reporting criteria IFRS (vormals IAS). Die Umstellung auf eine stärker am Kapitalmarkt orientierte Rechnungslegung stellt die Versicherungswirtschaft vor weitreichende Herausforderungen. "IFRS für Versicherer" stellt in den Grundzügen die part I dar sowie das Prinzip des complete reasonable worth- Accounting der section II und analysiert unternehmenspolitische Konsequenzen für den gesamten Versicherungsmarkt, die sich aus den bereits gefassten Beschlüssen abzeichnen: · Auswirkungen auf die Kapitalanlagepolitik, · Einfluss auf die Produktgestaltung, · Bedeutung für die Rückversicherungspraxis, · Zusammenhang zwischen IFRS und Solvency II, · Zukünftige Bewertung von Versicherungsunternehmen.

Download e-book for iPad: Ich gebe, damit Du gibst: Frauennetzwerke — strategisch, by Petra Frerichs, Heike Wiemert (auth.)

Dieser Band vermittelt einen Überblick über Frauennetzwerke in Deutschland und zeigt eine typische Frauennetzwerkszene am Beispiel der Kölner quarter: Ob Berufsverband, ob Migrantinnen-Netzwerk oder lesbische Unternehmerinnen - alle sind mit den Institutionen der kommunalen Frauenpolitik vernetzt. Insbesondere das Frauenamt betreibt aktiv networking; es gründet und unterhält Netzwerke und macht sich damit die Vorteile von deren flexibler enterprises- und Arbeitsform zunutze.

Extra info for Bildung in Frankreich: Eine Studie zum Wandel herkunfts- und geschlechtsspezifischen Bildungsverhaltens

Sample text

Die Abgänger der EPS konnten wiederum in den Lehrerbildungsstätten, den "Ecoles Normales d'Instituteurs", zu Volksschullehrern ausgebildet werden. Für die Elite dieser Absolventen gab es schließlich die Möglichkeit, in den "Ecoles Normales Primaires Superieures" zu Lehrkräften der höheren Volksschulen ausgebildet zu werden. Damit umfaßte das unentgeltliche Volksschul wesen - ohne die "Maternelle" - vier Stufen, die von Beginn der Schulpflicht bis in den Hochschulbereich für die Lehrerausbildung reichten (Schriewer 1974: 12).

1935 verließ noch einer von zwei Schülern die Schule, ohne dieses Zeugnis oder eine höhere Ausbildung erworben zu haben (Prost 1981: 213). 44 Isambert-Jamati 1969: 31), ohne ihren Abiturienten dabei die Berechtigung zum Hochschulstudium zu geben. Erst 1902 wurde das "Enseignement Modeme" der klassischen Sekundarausbildung formal gleichgestellt (lsambert-Jamati 1972b: 137). Auch die Mädchen profitierten von der 1902 verabschiedeten Schulreform. Ihnen war nun der Zugang zum Abitur und die Zulassung zur Universität gestattet.

Der Besuch einer "Maternelle" ist nicht obligatorisch, aber insbesondere seit den sechziger Jahren zunehmend nachgefragt: Befanden sich 1960/61 50% aller zwei- bis fünfjährigen Kinder in vorschulischer Erziehung, so sind 1994/95 bereits 84% der Kinder dieser Altersgruppe eingeschult. Nur 9% aller zweijährigen Kinder besuchten 1960/61 die "Maternelle", seit Beginn der 80er Jahre dagegen schon über ein Drittel (MEN 1996a: 35; Eurydice Eurybase 1996). Auch soziale Ungleichheiten in der Nutzung einer vorschulischen Ausbildung haben sich mit der Zeit reduziert.

Download PDF sample

Bildung in Frankreich: Eine Studie zum Wandel herkunfts- und geschlechtsspezifischen Bildungsverhaltens by Hildegard Brauns


by Kenneth
4.5

Rated 4.46 of 5 – based on 15 votes