Bioethik: Methoden, Theorien und Bereiche - download pdf or read online

By Marcus Düwell

ISBN-10: 3476018954

ISBN-13: 9783476018953

ISBN-10: 3476050084

ISBN-13: 9783476050083

Heiß umstritten: Stammzell- und Embryonenforschung, Gentechnologie, Euthanasie. was once ist ethisch vertretbar? Marcus Düwell stellt die Diskussionen um die Grenzen menschlichen Handelns, um Leben und Natur und um den wissenschaftlichen Fortschritt auf ein philosophisches Fundament. Er erläutert Geschichte, Methoden und Begriffe der Bioethik und geht der Frage nach: Wie ist die veränderte Welt moralphilosophisch zu bewerten? Das Grundlagenwerk hilft bei der Orientierung.

Show description

Read Online or Download Bioethik: Methoden, Theorien und Bereiche PDF

Similar german_16 books

Einführung in die Soziologie der Behinderung by Jörg Michael Kastl PDF

In diesem Lehrbuch wird erstmals konsequent vor einem körpersoziologischen Hintergrund eine Soziologie der Behinderung entwickelt. Dies geschieht im steten Rückgriff auf empirische Forschungsbefunde, historische und kulturanthropologische Beispiele. Es wird ein fundierter Überblick über soziologische Dimensionen körperlicher, kognitiver und psychischer Behinderungen vermittelt.

New PDF release: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Umfassende Einführung

Dieses bewährte Lehrbuch gibt eine umfassende und sehr intestine verständliche Einführung in alle unternehmerischen Funktionen aus managementorientierter Sicht. Die klare Strukturierung des Inhalts, die vielen anschaulichen Grafiken sowie das umfangreiche Stichwortverzeichnis ermöglichen auch eine Nutzung des Lehrbuches als Nachschlagewerk.

Parteien und soziale Ungleichheit by Elmar Wiesendahl PDF

Das Buch schließt an die soziale Entwurzelungsdebatte der Parteien an und verbindet Parteien mit der Krisendebatte repräsentativer Demokratie sowie der gesellschaftlichen Inklusions-/Exklusionsdebatte. Parteien gehen aus sozialen Ungleichheitsverhältnissen hervor, die sich in ihrem Sozialprofil widerspiegeln.

Download e-book for kindle: Leistungsorientierte Hochschulsteuerung in Europa: by Claudia Floren

Claudia Floren bietet eine empirisch fundierte examine der Wirksamkeit leistungsorientierter Steuerungsansätze im europäischen Hochschulwesen. Sie untersucht, welche Hochschulsysteme im Ländervergleich über- bzw. unterdurchschnittliche Leistungen aufweisen, welche Leistungsschwerpunkte bestehen und welche Entwicklungsdynamik sich zeigt.

Additional resources for Bioethik: Methoden, Theorien und Bereiche

Sample text

Moral ist also der Gegenstandsbereich, den die Ethik als Form des Nachdenkens reflektiert. Jedenfalls ist das gemeint, wenn man von ›philosophischer Ethik‹ redet. Aber auch Bioethik, Wirtschaftsethik oder Politische Ethik sind Disziplinen bzw. Subdisziplinen, die über bestimmte Teile des Moralischen nachdenken. Das bedeutet, dass streng genommen Handlungen oder Haltungen nicht als ›ethisch‹ oder ›unethisch‹ bezeichnet werden können, sondern nur als ›moralisch‹ oder ›unmoralisch‹. Im Folgenden wird die Terminologie stets in diesem Sinne verwendet.

Im Gegenteil bemüht sich ein mainstream in der Bioethik darum, der Bioethik eine Basis zu verschaffen, die sie von moralphilosophischen Grundlagendebatten unabhängig machen soll. Hier sei nur auf zwei Beispiele verwiesen, auf die später noch zurückgekommen wird (s. Kap. 4). 1. Das berühmteste Buch in der Bioethik ist das Buch Principles of Biomedical Ethics von Beauchamp und Childress (siehe dazu Rauprich/Steger 2005; Düwell 2006a). Seit seiner ersten Publikation im Jahr 1979 ist es inzwischen in der sechsten Auflage erschienen und ständig erweitert worden.

Bei der Unterscheidung moralisch – a-moralisch geht es darum, ob etwas zum Bereich des Moralischen gehört oder zu einem anderen Bereich, etwa der Tatsachenerkenntnis oder des Ästhetischen. Das Wetter etwa bezeichnen wir nicht als moralisch gut oder schlecht, es fällt außerhalb des Bereichs moralischer Bewertungen. , die als moralisch oder unmoralisch qualifiziert werden. Wenn wir eine Handlung als moralisch bezeichnen, dann können wir etwa der Meinung sein, dass die Handlung als eine moralisch richtige Handlung anzusehen ist (moralisch gebotene Handlung) oder als eine moralisch gute Handlung (einer moralisch guten Gesinnung entspringend).

Download PDF sample

Bioethik: Methoden, Theorien und Bereiche by Marcus Düwell


by Daniel
4.2

Rated 4.35 of 5 – based on 33 votes